• Rundgangskatalog Janosch Becker Diptychon 2
  • Rundgangskatalog Janosch Becker Polyptychon
  • Rundgangskatalog Janosch Becker Triptychon

Wandgemälde

Tags, Graffiti, Plakatrückstände, Risse, Dreck. All das sind Bestandteile von Bildern, die ich tagtäglich bei meinen Streifzügen durch den urbanen Dschungel vorfinde. Seit nunmehr einem Jahr beschäftige ich mich mit der Anfertigung einer Reihe von Ölgemälden, als deren Inspirationsquelle mir die Wände der Großstadt dienen. Ausgehend von der Komposition, den Farben und der Größe, wie ich sie in den originalen Vorbildern finde, entstehen ebensolche Äquivalente in Form von Ölfarbe auf Leinwand. Seien es "runtergekommene“ Altkleidercontainer, "bekritzelte“ Klowände, "vollgeschmierte“ Stromkästen oder "verdreckte" und "besprühte" Kachelwände einer Unterführung. Sie alle üben auf mein "Maler-Ich“ einen besonderen Reiz aus. Mich faszinieren die Rückstände der Sprayer, der daraufhin engagierten Reinigungskräfte, der Plakatkleber, der Vandalen und der Witterung, die sich im Laufe der Zeit zu einem ausgewogenen Zusammenspiel entwickelt haben. Die Strukturen der einzelnen Elemente, die abgeblätterten Lackschichten, der Sprühnebel der Dosen und vor allem die unterschiedlichen, charakteristischen Spuren, einem Pinselstrich ähnelnd, die die Lackmarker je nach Untergrund hinterlassen, scheinen durch ihre Form der "echten“ Welt entnommen und der "Kunstwelt“, der Ausstellungsräume, hinzugefügt worden zu sein. Aber sind es bloße Kopien oder eigenständige Neuinterpretationen durch den Blick und die Hand des Malers? Das liegt wohl im Auge des Betrachters.